Zuchtstätte der "rauhen Steine"

Die Aufzuchtbedingungen übertreffen  die strengen Zuchtbedingungen des Rassezuchtvereins der Kromfohrländer e.V.

Dies bietet den Welpen die Möglichkeit sich körperlich optimal zu entwickeln durch großes  eigens Innenzimmer und einem von dort direkt zugänglichen Hausgarten.

Das Welpenzimmer direkter Zugang zum Wohnbereich - dadurch lernen die Welpen schon alle Geräusche und Gerüche kennen und können dort ungestört schlafen .

 


Für die Mutter ist ein eigener bequemer Platz im  Welpenzimmer .

Dort kann sie die Welpen beobachten ohne von ihnen bedrängt zu werden.

Ihr sind Wohnbereich und Welpenzimmer jederzeit frei zugänglich.

Der Garten ist frei zugänglich

Schmusen mit den Welpen gehört auch noch nach Ende der Säugezeit dazu.

Die verschiedenen Generationen der in der Zuchtstätte lebenden Hündinnen vermitteln den Welpen die persönlichen Verschiedenheiten der Hunde denen sie später begegnen werden.

Selbst die  15 jährige Hündin nimmt noch liebevoll an der Aufzucht der jungen " rauhen Steine" teil.

Mit 5 Wochen gehen die Welpen vorsichtig - nur durch dem eigenen Mut - vorsichtig aus dem inzwischen bekannten Zimmer nach draussen- mit der Mutter als Sicherheit.

Die Angst vor der Fremden  verlieren die Welpen durch eigenen Mut


Die Welpen gehen nach dem Schlafen schon unaufgefordert zusammen in den Garten zum Bächlein machen.

Der Garten ist der Spielplatz zum Aufbau von Körper und Wesen.

 bei schönem Wetter

Der  Platz zum Ruhen der ältesten Hündin bei den Welpen.

Nach dem Spiel legen sich die Welpen in ihre Körbchen zum Schlafen

 

.Die Mütter umsorgen die Welpen liebevoll selbst nach der Säugezeit.