Zucht/Haltung reinrassiger Kromfohrländer seit 1975

Mitglied bei:


seit 1985 Mitglied und Züchterin im Rassezuchtverein der Kromfohrländer e.V., gegründet 1955 von der Urzüchterin der Kromfohrländer, Ilse Schleifenbaum

- aktive Hundesportlerin im deutschen Hundesportverband.

Beide Vereine sind Mitglieder im seit 1906 existierenden VDH und der seit 1911 existierenden FCI


 nächster Wurf  geplant Winter 2017 :

Hündin : Intraa vom rauhen Stein

die 5 rauhen Steine mit Züchterin
2016:2 aktuellen Zuchthündinnen und 3 Rentnerinnen mit Züchterin

Seit 1975 leben bei  mir Kromfohrländer , alle gezüchtet unter der Kontrolle der FCI und des VDH.

Frau Ilse Schleifenbaum vermittelte mir den 1. Kromfohrländer , den Rüden "Axel v. d. Poort v. Drenthe". Seit diesem wunderbaren Kromfohrländer haben bis jetzt 13 Kromfohrländer  bis an ihr Lebensende ihre vielen Jahre  in einem Zwei-und-Vierbeinigen Rudel zusammen gelebt .

Gezüchtet wird seit 1982, erst in Zwingergemeinschaft mit dem Zwinger " vom Weddern", dann  seit 1986 unter dem eigenen Kromfohrländerzwinger " vom rauhen Stein".

Die Entwicklung des Rassezuchtvereins der Kromfohrländer, dessen 32. Mitglied wir waren bis zur heutigen Größe von über 1000 Mitgliedern haben wir miterleben können.

Der Kromfohrländer "Axel v. d. Poort v. Drenthe" war einer der 3oo ersten Kromfohrländer, die seit der Anerkennung 1955 gezüchtet wurden.

Als  Züchterin lege ich großen Wert auf die Zucht von gesunden Kromfohrländern, die in den 10 Wochen , in denen sie bei mir die Welt  anfangen zu entdecken, den Grundstein gelegt bekommen, um sich zu angenehmen, liebenswerten, unvergesslichen Kameraden zu entwickeln.

Die Zuchthündinnen, Mütter der vielen Welpen geben ihren Welpen immer viel ihres sehr guten Wesens mit und wecken ihr Interesse an der unbekannten Welt.

 

meine  Kromfohrländer im Laufe der Jahrzehnte